Training mit dem TRX Slingtrainer und dem eigenen Körpergewicht

Ich habe ein wenig über den TRX Slingtrainer von meinen Freunden und Trainingskollegen gehört und habe diesen in einem Fitness Studio getestet.

Sicherlich hat der TRX Slingtrainer eine Menge an Aufmerksamkeit in der Fitnessbranche bekommen, das ist sicher. Aber was genau ist der TRX und was kann man mit ihm alles machen?

Sicherlich sieht das Ganze nicht sonderlich beeindruckend auf den Bildern aus, aber man sollte sich dadurch nicht täuschen lassen. Erfahrt alles über den TRX Slingtrainer in unserem ausgiebigen Erfahrungsbericht.

Der erste Eindruck vom TRX Slingtrainer

Der TRX Slingtrainer ist von einem US Navy SEAL entworfen worden.

Wie man auf dem Bild erkennen kann, sieht der TRX nach nichts Besonderem aus, nur ein paar Nylonstreifen und schreit nicht gerade nach dem größten Fitness Equipment.

Aber wie heißt es so schön – „Beurteile ein Buch nicht nach seiner Hülle“, und genau so trifft es auch auf den TRX Slingtrainer zu.

Die größte Schwäche und wohl auch die Stärke des TRX, ist wohl die Einfachheit im Design und der Funktion, welches mich persönlich beeindruckt.

Es ist nur ein Set von verstellbaren Nylonseilen und das einzige Gewicht, mit dem man trainiert ist das eigene Körpergewicht und die Erdanziehungskraft.

Der TRX Slingtrainer besteht aus hoch qualitativem Nylon und schweren Griffen, sodass euch dieser eine ziemlich lange Zeit erhalten bleibt.

Bis jetzt konnte ich selber, auch nach zwei Jahren in meinem eigenen Fitness Studio, keine Schäden an den Seilen feststellen oder hören das jemandem diese gerissen sind.

Das Trainingsgerät kann überall verwendet werden und umfasst ein komplettes Körpertraining.

Die Tatsache, dass es in eine kleine Tasche passt, macht es zu einem perfekten Trainingsgerät, wenn ihr unterwegs seid.

Aber auch für das Training für daheim oder im Fitness Studio, ist der TRX ein super Gerät, welches ein fester Bestandteil eures Work-Outs sein kann.

Wenn euer Ziel ein Aufbau von Muskelmasse ist, dann ist der TRX bei Erhöhen von Gewichtswiderständen begrenzt.

Ihr könnt natürlich improvisionieren und euch eine mit Gewichten gefüllte Weste anschaffen aber ihr solltet es erst einmal schaffen normal mit eurem eigenen Körpergewicht zu trainieren.

Die Tatsache, dass ihr das Gleichgewicht halten müsst und dann euer eigenes Gewicht angeheben, macht den TRX zu einem harten Trainingsgerät.

Für alle, die ihre Körperform in Schuss bringen wollen und Kraft aufbauen, so ist dieser Slingtrainer genau das richtige Equipment.

Das erste Training mit dem TRX Slingtrainer

Als ich damals zum ersten Mal mit dem TRX Slingtrainer trainiert habe, war ich erst sehr skeptisch.

Ich habe die Seile hängen sehen und mir gedacht – „Wie schwer kann das wohl sein, das ist bestimmt nur so ein weiterer Quatsch für Frauen, die ihren Po trainieren wollen“.

Aber als mein Trainingskollege mir erklärt wer das entworfen hatte und zu welchem Zweck, musste ich es einfach mal probieren.

Ich war sichtlich erstaunt, wie schwer es doch ist die Balllance zu halten und mit seinem eigenen Körpergewicht zu trainieren.

Als ich langsam den Dreh raus hatte, wollte ich nicht mehr weg und habe eine ganze Weile und eine große Vielfalt an verschiedenen Übungen getestet.

Ich war einfach nur noch begeistert vom TRX und habe mich gewundert, dass niemand dieses super Gerät im Studio benutzte, was eigentlich schade ist.

Der TRX Slingtrainer ist für jeden eine fantastische Investition.

Es spielt dabei keine Rolle, ob ihr Fett verbrennen, Muskeln aufbauen, den Körper definieren, Kraft aufbauen oder nur gesund sein wollt.

Ich empfehle es wirklich jedem von ganzem Herzen, den TRX in das eigene Work-Out einzubauen.

Es ist perfekt, wenn man mal in den Urlaub fährt oder für das Training im Fitness Studio, sofern euer Studio welche hat.

TRX Slingtrainer – Fazit

Es ist unglaublich, wie viele verschiedene Übungen man mit dem TRX Slingtrainer doch ausführen kann.

Die Tatsache, dass man diesen leicht verstauen kann und quasi ein Fitness Studio immer dabei hat, ist unglaublich.

Es bietet eine coole Abwechslung zum einfachen Gewichteheben und macht einfach nur Spaß.

Ich habe mir damals für zu Hause eine kleinere Fitness Station gekauft, da ich manchmal es einfach nicht geschafft habe ins Studio zu gehen und eben zu Hause trainieren wollte.

Ich war natürlich in den Übungen sehr begrenzt und es bietet auf keinen Fall eine absolute Alternative zu einem Fitness Studio.

Damals habe ich um die 500€ für die Kraftstation gezahlt und bereue es heute, dass ich nicht lieber 180€ für den TRX Slingtrainer investiert habe.

Dieser spart mir mehr Platz und ich kann mehr Abwechslung in mein Training einbauen.

Der TRX wird von professionellen Athleten, NAVY SEALS und von Menschen wie mir und euch benutzt.

Es ist auf jeden Fall das Geld Wert, und wenn mich jemand fragen würde, ob der TRX Slingtrainer ausreicht, um einen eindrucksvollen Körper aufzubauen, dann wäre meine Antwort ein klares JA!

Liegestütze – Eine universelle Fitnessübung

Das amerikanische Wort „push up“ wurde das erste Mal zwischen 1905 und 1910 verwendet, während der englische Begriff „press up“ das erste Mal um 1928 verwendet wurde.

Liegestütze sind überall leicht auszuführen, da sie keine extra Geräte oder Gewichte benötigen. Dabei stellt man sich mit dem Gesicht nach unten und stützt sich mit den Beinen und Händen ab. Der Körper wird mit Hilfe der Hände angehoben und wieder runtergelassen.

Die Beine bleiben dabei gerade und man stützt sich mit den Zehen ab, wobei es auch Liegestütze gibt, wo man sich auf seine Knie stellt.

Es besteht eine kleine Gefahr der Verletzung, welche man meistens wegen Unaufmerksamkeit, Unerfahrenheit und nicht ausreichender Vorbereitung bekommt.

Welche Verletzungen können entstehen?

#1. Schmerzen und Verletzungen an den Schultern sind die größten Gefahren, welche man sich bei Liegestützen zuziehen kann. Vor allem, wenn man zu viele Liegestütze beim Training ausführt, oder wenn man verschiedene Liegestützen ausprobieren möchte, ohne vorher zu wissen, wie diese richtig ausgeführt werden.

#2. Aber auch Verletzungen am Handgelenk treten häufig auf, wenn versucht wird, die Liegestütze auf der Faust auszuführen. Vor allem bei Personen, die nicht ausreichend für so eine Position durchtrainiert sind. So können ernste Verletzungen entstehen und sogar dauerhaften Schaden anrichten.

#3. Verletzungen der Handflächen und Finger treten auf, wenn die Liegestütze auf den Fingern oder nur einem Finger versucht werden. Dies kann sehr schmerzhaft mit einem Bruch enden.

Wie trainiert man richtig mit Liegestützen?

Sicherlich sind die Liegestützen eine der effektivsten Übungen, um seinen Körper in Form zu bringen, ohne extra Geräte und Gewichte zu verwenden.

Wie man am besten und effektiv mit den Liegestützen trainieren kann, lässt sich schwer in einem Artikel beschreiben.

Deswegen haben wir für euch ein Video, welches euch richtig erklärt, wie auch ihr mit den Liegestützen zu Hause, auf der Arbeit oder woanders trainieren könnt.

Streetworkout – Fit ohne Geräte

Das Streetworkout Training ist in letzter Zeit sehr beliebt geworden und gewinnt immer mehr an Popularität.

Aber das Streetworkout (Calisthenics Workout) ist anstrengend und erfordert neben der physischen Kraft auch die innere Kraft, damit wir auf Dauer erfolgreich beim Training sind.

Wie oft leiden wir unter einer Motivationsschwäche beim Training und brauchen einfach mal einen Schub, der uns wieder auf unseren Weg bis nach ganz oben schießt.

Dieses kleine Video zeigt Athleten in ihrem Element beim Streetworkout und wir hoffen, dass ihr euch daran genau so motivieren könnt wie wir.

Viel Spaß beim Training!

Foto des Autors
Ich bin John. 2016 habe ich eine Ausbildung zum Gesundheits- und Vitalkostberater absolviert. Viele Jahre litt ich unter hohem Blutdruck und den damit einhergehenden Belastungen, bis ich auf vitalstoffreiche vegane Ernährung umgestellt habe und anfing mehr Sport zu treiben. Seit dieser Kehrtwendung fühle ich mich wie neu, glücklich und voller Energie und Tatendrang.

Empfohlene Artikel